• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend

Erlebnisbericht: SQ-Trophy - Stefan Tauchmann

Geschrieben von User15 Lekati 14.04.2017 13:44h (geändert: 14.04.2017 13:44h) | 74 x gelesen

Bericht von: Treffen "SQ-Trophy 2016/17 - Weinhof Tauchmann"
Ort: Restaurant Gergely´s im Schlossquadrat, 21 Schloßgasse, 1050 Wien, Margareten, Wien, Österreich
Termin: Dienstag 11.04.2017 18:00h

13 Teilnehmer
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35

Liebe Weinfreunde!

Als einziger Steierer in der Jungwinzerriege hat Stefan Tauchmann versucht uns mit seinen Weinen an diesem Abend zu begeistern. Das kleine Weingut mit etwa 4,5 ha Rebfläche liegt in Söchau im Vulkanland in der Steiermark (Nähe Riegersburg, Loipersdorf). Ob es an der Größe des Weingutes lag oder weil vielleicht schon einiges ausgetrunken war, wissen wir nicht, aber leider nur 7 verschiedene Weine gab es bei dieser letzten Winzerpräsentation zu verkosten.

Hauptsächlich Welschriesling, Sauvignon Blanc und Weißburgunder werden im Weingut geerntet. Der Welschriesling 2016 hatte zwar nur 12% vol Alk, aber doch eine Spur zu viel Säure (6,3 g/l), es mag zwar ein typischer Vertreter seiner Sorte sein, kam aber irgendwie in der Runde mäßig an.

Als nächsten Wein holten wir uns Sauvignon Blanc 2016, ein eleganter, leichter klassischer Wein mit grasigen Noten, mit feine Würze am Gaumen hat etwas besser gemundet Die kräftigere, reifere und gehaltvollerer Variante dazu war Sauvignon Blanc „Selektion“ 2016. Hingegen war der Muskateller 2016 mit seiner leichten Fruchtsüße am Gaumen angenehmer zu trinken.

Ein Erlebnis am Gaumen der Chardonnay 2015, die elegante Aromatik und doch 14% vol Alk erinnern bei diesem Wein an exotische Früchte. Die liebliche Traminer Auslese 2015 wurde bei der AWC Vienna 2016 mit Silber (87,8 Punkte) ausgezeichnet. Mit nur 11,5% vol Alk, 4,7 g/l Säure und 58,7 g/l Restzucker ein angenehm süßer Wein, der irgendwie auch an selbstgemachten Hollersaft erinnert.

Abschließend gab es noch einen Zweigelt Barrique 2013 zu verkosten. Erinnert ein wenig an Weichseln und Kirschen wenn man daran schnuppert. Hat mir – nachdem ich den Wein ein wenig im Glas ließ – ein wenig besser geschmeckt. Zur Stärkung zwischendurch servierte uns das Team vom Restaurant Gergely´s diesmal Kostproben vom Spargelcremesüppchen sowie Bärlauchpüree mit Hühnerbrust bzw. Kalbsfilet.

Wieder einmal ein sehr unterhaltsamer Abend im Restaurant Gergely´s – wir dürfen gespannt sein, welche Weine uns Stefan Tauchmann zur Schlussveranstaltung mitbringen wird. LG, Anita

7 Bilder

Keine Kommentare

Bitte melde Dich an, bevor Du Kommentare schreibst.

Offene Gruppe, Inhalte für alle sichtbar Gruppe jetzt beitreten... Oder melde Dich an, falls Du bereits Mitglied bist.

Aktive Mitglieder » Alle

  • User90 lekati
  • User90 almaviva
  • User90 wolfi3227
  • User90 gerda7
  • User90 chanelnr5
  • User90 lebensfroh18

Themen in der Gruppe

Feed_ics

Feed_badge

Feed_json

119938

Bookmark setzen:

  • Misterwong
  • Delicious
  • Yigg
  • Linkarena
  • Twitter
  • Yahoo
  • Oneview
  • Windowslive
  • Google
  • Myaol
  • Facebook
  • Myspace
  • Technorati