• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend
13 OKT

Treffen: Die Geschichte des Kondoms

Geschrieben von User15 Chanelnr5 03.10.2016 14:49h (geändert: 10.10.2016 10:44h) | 435 x gelesen

Datum: Donnerstag 13.10.2016 um 16:30h
Ort: CONDOMI-MUSEUM , 26 Esterhazygasse , 1060 Wien, Mariahilf, Wien, Österreich » Stadtplan

Wußtet ihr, daß Casanova, der wohl berühmteste Liebhaber der Geschichte, Kondome benutzte. „*Redingote Anglaise*",(=englischer Reitmantel, so wurde zu seiner Zeit das Kondom benannt.

Dieses und vieles mehr rund ums Kondom können wir im CONDOMI-MUSEUM erfahren.

Vielleicht habt ihr Lust, so quasi als Voreindruck, ehe wir die Ausstellung: „Sex in Wien“, uns am 15.10. ansehen, das Kondommuseum zu besuchen. (es gibt auch bei Groops mehrere Ausschreibungen für „Sex in Wien“)

Hier im CONDOMI-MUSEUM wird alles gezeigt; von den frühen Anfängen, wo noch Schafdarm und Co. als das ultimative Bollwerk gegen allerlei Krankheiten herhalten mußten, bis hin zu kuriosen Erfindungen und verrückten Ideen rund um das Thema Condom und Verhütung sowie sexueller Aufklärung!

Die Geschichte des Condoms

Das einzige Verhütungsmittel, das sowohl gegen ungewollte Schwangerschaften als auch gegen Infektionskrankheiten schützt, ist das Kondom. Seine Geschichte lässt sich über Jahrtausende zurück verfolgen.

1200 v. Chr. Bereits die alten Ägypter sollen sich mit Kondomen vor Krankheiten und Infektionen geschützt haben. Minos, König von Kreta, benutzt Kondome aus Ziegenblasen.

1564 Der italienische Arzt Fallopio verwendet beim Geschlechtsverkehr in Flüssigkeit getränkte Leinensäcke als Schutz vor der ansteckenden Krankheit Syphilis, die Seefahrer aus Amerika mitbrachten.

1655 Der englische Hofarzt bei Charles II, Dr. Condom,empfiehlt Hammeldärme zur Infektions- und Empfängnisverhütung und wird dafür zum Ritter geschlagen. Er gab dem Verhütungsmittel vermutlich seinen Namen. Eine andere Erklärung für die Namensherkunft könnten die italienischen Worte „condus" (= Behältnis) bzw. „con" (ital./lat. „cum" = „mit") und „doma" (lat. „domus" = „Haus" oder Kuppel") darstellen.

1671 Madame de Sévigné beklagte in einem Brief an ihreTochter, die Gummihaut sei ein „Bollwerk gegen das Vergnügen, aber ein Spinnweb gegen die Gefahr".

1750 Casanova, der wohl berühmteste Liebhaber der Geschichte, benutzt im 18. Jahrhundert Kondome. Zu seiner Zeit wird der„redingote anglaise", (=englischer Reitmantel) noch von Hand gefertigt und in Luxusausführungen mit Samt und Seide gefüttert. Selbstverständlich werden die kostbaren Stücke mehrfach benutzt, zwischendurch getrocknet und – falls nötig mit Knochenleim und Tierdarm sorgfältig repariert.

1839 Das bereits seit längerem bekannte Naturprodukt „Kautschuk" begründet schließlich den Siegeszug des Kondoms. Der Amerikaner Charles Goodyear (1800-1860) macht den Pflanzensaft Kautschuk dauerhaft elastisch und entwickelt 1838 das Verfahren der Vulkanisation.

1855 Goodyear stellt das erste Gummi-Kondom her. Es hat noch eine Längsnaht und eine Wandstärke von 1-2 mm (heute: 0,06 mm).

http://www.liebens-wert.at/veranstaltungen/condomi-museum/

Wir treffen uns um 16:30 im Museum.

Eintritt freie Spende

Anschließend gehen wir noch in ein nettes Lokal in der Nähe, um über das Gesehene bisserl zu plaudern.

….oder wir gesellen uns zu Rudi`s Treffen im Steigenberger Hotel.“APERITIVO mit LIVE JAZZ zum AFTER WORK

Nächstes Treffen nicht verpassen!

Jetzt Bilder hochladen!

Zugesagt (6):

  • User90 apfeleva
  • User90 august52
  • User90 karo_lina
  • User90 yumi123
  • User90 sunshiney61
  • User90 chanelnr5

Abgesagt (3):

  • User90 vienna08
  • User90 tamara11
  • User90 joschkobua

1 Bild

Download
<< <
  • Thumb
> >>
Download

Kommentare aller Bilder

Donnerstag 13.10.2016

3 Kommentare

  • User35
    Born-To-Be-Happy, Montag 03.10.2016 18:03h

    Ich würde sehr gern mitgehen. Kann an dem Tag leider nicht. LG Roswitha

  • User35
    Apfeleva, Mittwoch 12.10.2016 22:38h

    Bestimmt interessant und aufschlussreich ***ggg*** Bin mir nicht sicher ob es sich zeitlich ausgeht, wenn ich es schaffe, bin ich auch gerne dabei. LG und Danke für die Ausschreibung Eva

  • User35
    Sunshiney61, Donnerstag 13.10.2016 09:43h

    “August52” lässt sich entschuldigen; Enkerldienst! LG

Bitte melde Dich an, bevor Du Kommentare schreibst.

1 Erlebnisbericht

  • Was ich nicht wußte, dieses Museum befindet sich im Kellerraum eines V... » Mehr
    Chanelnr5, Freitag 14.10.2016 15:23h | 9 Bilder