• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend

Über unsere Gruppe

Richtige und ausgewogene Ernährung macht Diäten überflüssig!

Ich biete Euch den ProNutri Nahrungsmittel – UNverträglichkeitstest

Analyse von 520 Nahrungsmitteln um nur 70,00 Euro!

basierend auf modernster ganzheitlicher Diagnosetechnik, einfach, schnell und effizient.

Welche Nahrungsmittel sind optimal für Deine gesunde, abwechslungsreiche, ausgeglichene, ausreichende Ernährung und welche schaden Deinem Körper. Für eine positive, sowie einfachere Gewichtsabnahme kann man anhand des Testergebnisses einfach und schnell ein individuelles Ernährungsprogramm erarbeiten.

Dauer: 60min inkl. persönlicher Beratung

Keine Blutabnahme!

Der Ursprung von PROGNOS® stammt aus der russischen Raumfahrttechnologie. Eine der besonders erfolgreichen Innovationen ist ProNutri® – die sichere Austestung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Der spanische Arzt Professor Jesus Lozano hat in jahrelanger Forschungsarbeit insbesondere die Nahrungsmittelunverträglichkeit erforscht, die anders als eine Allergie, keine unmittelbaren Reaktionen des Immunsystems auslöst.

Allergie oder Unverträglichkeit „Allergien“ pflanzlicher Lebensmittel sind schnell erkannt: Ein Hautausschlag nach dem Verzehr von Erdbeeren ist ein klassischer Fall, der im Allgemeinen als Allergie bezeichnet wird. In speziellen Blutanalysen werden die produzierten Antikörper „in Abwehrstellung“ entdeckt.

Die Nahrungsmittelunverträglichkeit ist weitaus irreführender. Sie kann auf eine große Anzahl von Symptomen hinweisen, jedoch ohne sichtbaren Bezug zum Nahrungsmittel. Diese Symptome können bis zu 30 Stunden, oder mehr, nach dem Verzehr der in Frage kommenden Produkte auftreten. Wenn wir von einer Allergie gegen ein spezielles Nahrungsmittel sprechen, heißt das, dass das Immunsystem einer Person dieses als Fremdkörper erkennt und es als potentiell gefährlich sieht, ohne dass es eine Gefahr ist. Es reagiert darauf, indem es Antikörper freisetzt. Im Falle von Unverträglichkeit gibt es keine Freisetzung von Antikörpern, um dem vermuteten Feind entgegen zu wirken, wie bei der Allergie. Eine Unverträglichkeit entsteht, weil der Organismus nicht über die notwendigen Enzyme verfügt, bestimmte Nahrungsmittel aufzunehmen. Ein häufiger Fall ist die Unverträglichkeit von Milchzucker (Laktose), ein Bestandteil der Milch.

ProNutri® schließt die entsprechenden Nahrungsmittel aus, die Unverträglichkeit und Ablehnung erzeugen. Das Programm analysiert die Nahrungsmittel, die erlaubt sind. Es zeigt eine ideale persönliche Ernährungsweise – individuell und nicht übertragbar, denn jeder Körper reagiert unterschiedlich! Sowohl die unverträglichen, wie auch die besonders verträglichen Nahrungsmittel, werden detailliert benannt.

Das Messen mit Frequenzen Im Körper oszilliert jedes Organ normalerweise in seiner eigenen Gesundheitsfrequenz. Wenn ein Krankheitszustand beginnt, kann eine Dysfunktion festgestellt werden und es entsteht ein Frequenzwechsel, der entsprechend messbar ist. Eine Frequenz ist eine Veränderung der Energie, die sich ausbreitet. Der menschliche Körper empfängt konstant Frequenzen aller Art, die aus seiner Umgebung stammen: Von den Nahrungsmitteln, vom Wasser etc. und interagiert mit ihnen, indem er ein Gleichgewicht im Körper herstellt, um seinen optimalen Gesundheitszustand beizubehalten. Jede Lebensform und jede Substanz hat ihre eigene spezielle Frequenz, genau wie jeder Mikroorganismus, Viren, Bakterien und Pilze. Die optimalen Frequenzen stimulieren den Genesungsprozess des Körpers. Wenn ein Organ von einer Krankheit befallen wird, verliert es seine gesunde Frequenz. Wenn es mit seiner optimalen Frequenz versorgt wird, erholt sich das Organ wieder, der Heilungsprozess wird beschleunigt. Adipositas ist nicht nur eine Folge von Fehlernährung, sie ist gekennzeichnet durch eine überproportionale Fettansammlung im Organismus und kann zu schwerwiegenden chronischen Folgeerkrankungen führen. Jede fehlbilanzierte und/oder auch einseitige Ernährung führt entweder zu Übergewicht bis zur krankhaften Fettsucht, oder zu Gewichtsdefiziten im Sinne einer Fehl- oder Unterernährung.

Symptome und Krankheitsbilder durch Fehlernährung: Magen-Darm-Störungen: Verstopfung, Durchfall, Entzündungen/Reizungen des Darms, Unterleibsschmerzen, gastropankkreogene Verdauungsinsuffizienz, Übelkeit, Sodbrennen Dermatologische Prozesse: Akne, Ekzeme, Schuppenflechte, Hautjucken, Neurodermitis Neurologische Störungen: Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel und Übelkeit Atembeschwerden: Asthma, Schnupfen und Husten, chronische Sinusitis Psychologische Störungen: Angst, Depression, Reizbarkeit, chron. Müdigkeit, Hyperaktivität (vor allem bei Kindern), Weitere Störungen: Fibromyalgie, Gelenkschmerzen und Gelenkentzündungen (Arthritis) Immunitätsverluste

ProNutri® hat die spezifischen Informationsmuster bzw. die Frequenzen von insgesamt 520 der in Mitteleuropa gebräuchlichsten Lebensmittel im System abgespeichert. Über Kopfhörer erhält der Proband das jeweilige Frequenzspektrum eingespielt. Währenddessen wird auf bestimmten Akupunkturpunkten der Hautwiderstand gemessen. Erhält der Körper einen Reiz (in diesem Fall das Frequenzspektrum bestimmter Nahrungsmittel) reagiert er mit energetischer Veränderung, was über die Reaktion des Hautwiderstandes messbar ist. In übersichtlichen Graphiken wird die Verträglichkeit der Gruppen aufgezeigt. Unmissverständlich ist erkennbar, welche Gruppen besonders unverträgliche oder besonders verträgliche Lebensmittel enthalten und auf welche Gruppen der Körper mehr oder weniger neutral reagiert. Zur näheren Bestimmung werden im System die Gruppen ausgetestet, um die „Störenfriede“ benennen zu können. Auf einfache aber sehr effektive Art sind die Lebensmittel identifiziert, die die Unverträglichkeit auslösen. Trotz einiger „Verbote“ bezüglich der unverträglichen Lebensmittel bleiben genügend Alternativen für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung.

Bei Interesse meldet Euch einfach bei mir!

User65
Pronutri Organisator

3 Grüße an die Gruppe

Bitte melde Dich an, um einen Gruß hinterlassen zu können.

  • User35
    Sunshiney61, Freitag 27.03.2015 14:09h

    Ich lade dich zu der Gruppe PINNWAND-GLASKLAR-Österreichweit ein, vielleicht kann sie dir… Euch… nützlich werden. LG Brigitte

    http://www.groops.at/pinnwand-glasklar

  • User35
    Pronutri, Mittwoch 23.09.2009 14:39h

    Hallo Agi5, ich habe es geändert um niemanden zu verwirren. Aber, Laktose ist ein Zweifachzucker, der aus einem Molekül Glukose und einem Molekül Galaktose besteht. Um sie verwerten zu können, muss sie bei der Verdauung in beide Einfachzucker D-Galactose und D-Glucose gespalten werden. Hierzu ist das körpereigene Enzym Laktase notwendig, das im Erwachsenenalter nur noch in geringerer Menge gebildet wird. Kann Laktose aufgrund eines Mangels an Laktase nicht verdaut (und somit auch nicht aufgenommen) werden, so spricht man von Laktoseunverträglichkeit oder -intoleranz. Wichtig: laktosefreie Milch wurde in der Molkerei enzymatisch aufgespalten, dadurch steigt die Konzentration an freier Glaktose und Glukose, was ihr einen süßlichen Geschmack verleiht und den Insulinspiegel erhöht!

  • User35
    Agi5, Dienstag 22.09.2009 21:27h

    Hallo, ich bin selber betroffen, habe Histamin- und Laktoseintoleranz. Liebe Pronutri, Du meinst sicher die Laktoseunverträglichkeit bei der Milch, Glukose wäre wohl etwas anderes. :-)) liebe Grüße Agi

Offene Gruppe, Inhalte für alle sichtbar Gruppe jetzt beitreten... Oder melde Dich an, falls Du bereits Mitglied bist.

Aktive Mitglieder

  • User90 pronutri

Feed_atom

Feed_ics

Feed_badge

Feed_json

00598

Bookmark setzen:

  • Misterwong
  • Delicious
  • Yigg
  • Linkarena
  • Twitter
  • Yahoo
  • Oneview
  • Windowslive
  • Google
  • Myaol
  • Facebook
  • Myspace
  • Technorati