• Login |
  • Register |
  • Help |
Tellafriend
24 MAR

Meeting: Weltenschmerz

Posted by User15 Thomaspynchon 12/08/2017 05:15AM (modified: 12/30/2017 04:29AM) | 374 x read

Date: Saturday, 03/24/2018 at 05:00PM
Location: Pizzeria Mafiosi, 15 Reindorfgasse, 1150 Wien, Rudolfsheim-Fünfhaus, Wien, Österreich » Map

Liebe Lesegemeinde,

Christoph Ransmayr möchte in ferne Welten verführen, welche durch Poesie aber auch handfeste geographische und geologische Gegebenheiten manifestiert sind. Ransmayer ist ein Weltenbummler und nach jeder seiner Reisen bringt er uns ein Geschenk in Form eines Buches mit, lässt uns an seinen Gedanken, Erfahrungen teilnehmen. Er stärkt unsere Begierde selbst wieder in die weite Welt hinauszugehen, und dies möglichst offen und naiv zu vollziehen, um vielleicht die Endlosigkeit und ungehemmte Freude und andere Mysterien des Lebens wieder spüren zu können, Empfindungen die uns in der Kindheit gnadenlos abtrainiert werden…

Wir besprechen diesmal von Christoph Ransmayr “Die letzte Welt”

Ich freue mich auf Euer Erscheinen. Bei Fragen: 0680 5047790

Don't miss the next meeting!

Upload images, now!

Attending (8)

  • User90 zaziki
  • User90 barida11
  • User90 shimana
  • User90 schrecksenmeister
  • User90 scheegloeckchen
  • User90 babsi75
  • User90 cosmos10
  • User90 thomaspynchon

Not attending (9)

  • User90 schlaraff
  • User90 kornelia7
  • User90 mondgesichti
  • User90 simare
  • User90 anna-karenina
  • User90 weltoffen
  • User90 linn13
  • User90 johannele
  • User90 guri

Maybe (6)

  • User90 chipmunk5
  • User90 keksbox
  • User90 paul70
  • User90 flower-lady
  • User90 pippi-77
  • User90 lisavenus

28 Comments

  • User35
    Guri, Friday, 12/08/2017 08:55AM

    in der benachrichtigungsmail steht febrauar, hier in der ausschreibung märz. was ist es denn jetzt?

    • User15
      Thomaspynchon, Friday, 12/08/2017 09:09AM

      März! Liebe Grüsse Josef

  • User35
    Guri, Friday, 12/08/2017 09:27PM

    danke für die antwort; schade, im märz kann ich nicht… beim übernächsten mal dann gern!

    • User15
      Thomaspynchon, Friday, 12/08/2017 11:04PM

      Im darauffolgenden Treffen können wir dann auch schon wieder den Komfort eines Gastgartens genießen. :)

  • User35
    Lisavenus, Tuesday, 12/12/2017 07:06AM

    Wie gehabt. Ich werde mir zuerst das Buch kaufen und dann lesen und mich mal mit der Thematik vertraut machen. Samstag ist ein guter Tag.

    • User15
      Thomaspynchon, Tuesday, 12/12/2017 07:50AM

      Das freut mich sehr :)

  • User35
    Vienna08, Thursday, 12/14/2017 09:28AM

    wäre gerne dabei, bin leider stark erkältet, viel Spaß und LG

    • User15
      Thomaspynchon, Thursday, 12/14/2017 10:00AM

      Ich wünsche Dir eine gute Genesung! Das Treffen ist erst im März nächsten Jahres. Ganz liebe Grüße Josef

  • User35
    Elke-Spiess, Saturday, 12/16/2017 02:52PM

    Sorry, obiger Beitrag hat mir ( literarisches) Vergnügen bereitet. Daher meine Schöpfung ( zur ANGELOBUNG ): Ich kann leider erst in 5 Jahren (nach der RegierundPERIODE) , zum nächsten Treffen kommen. Weil ich muss dauernd weinen und so die Augen immer lieber geschlossen. Wie soll ich dann das Buch von Ransmayr lesen?

    PS. Randmayr ist, so wird gesagt und sagt er selbst, ist Literatur auf höchstem literarischen Niveau. Ich sagte ja, Du bist affin zu literaturwissenschaftlich bestätigten Werken.

    Ich bin zu dumm dafür, startete mehrmals und immer wieder hätte ich keinen Nerv, mich in diese Art der Gedankenwelt hineinzudenken. Ist für mich exotisch. Ich mag allerdings Ransmayr als Person nicht so. Schwebt er nicht zu sehr in den Bergen?

    • User15
      Elke-Spiess, Saturday, 12/16/2017 03:12PM

      Da die Fehlerbearbeitung nicht funktioniert, gibt es eine unkorrektierte Version!

      • User15
        Thomaspynchon, Saturday, 12/16/2017 03:38PM

        Ich finde, dass Du ein sehr analytischer Mensch bist, aber zum Glück Deine Intuitonsgabe ebenso stark ausgeprägt ist. Wenn es schon Zuschreibungen und Namen bedarf, würde ich sagen, dass Du für mich eine wissenschaftliche Künstlerin bist. Ich bewundere Dich sehr und bin stolz und dankbar, dass Du meiner Gruppe schon so lange die Treue hältst.

        • User15
          Thomaspynchon, Saturday, 12/16/2017 04:34PM

          P.S. Für mich bist Du ja inzwischen schon fast so etwas wie eine mythologische, aber auch mystische Gestalt. Du bist omnipräsent in meiner Gruppe, aber leibhaftig habe ich Dich noch nie wahrnehmen können, da Du den Treffen ferngeblieben bist. Ich empfinde Dich als “All seeing eye”. Du bist aber auch wie der “Geist in der Maschine”…

  • User35
    Elke-Spiess, Saturday, 12/16/2017 09:48PM

    Ad 1: Danke für deine aufbauende Meinung zu meiner Person. Für mich ist diese Gruppe eigentlich immer sehr hilfreich gewesen, da ich mit dieser Gruppe in das Internet einstieg. Und der geistige Austausch stattfinden konnte, wegen der gleichen Wellenlänge. Wo hätte ich sonst die wunderbaren Kafka- Exerzitien vermittelt. Diese schon 2 Jahre her sind! Ich vermisse diese Zeit. Deine Video- Zeit scheint auch vorbei?

    Betreffend mystisch: Also existieren tue ich! Bin der Geist, der stets bejaht und fast nie verneint….. Kann sich ja ändern.

    Die Literaturwissenschaftlerin macht mich zur Zeit ziemlich fertig. Die letzte Meinung war: Josef Winkler betreibe Psychotherapie. Was ist Psychotherapie, wenn jemand die Kärntner Erziehungsmodelle meisterhaft erspürt. Dient doch jenen, die das nicht zu formulieren wussten, aber durch Winkler erspüren wollten. Seither bin ich überhaupt der Meinung, dass man den Leser nicht zu Klassikern zwingen kann. Dazu erfordert es, den Willen und die Freude an Sprache zu haben. Das hat ja nicht jeder. Manche lesen 500 Seiten des ärgsten literaturwissenschaftlichen Schunds und ich bewundere sie nur, dass sie 500 Seiten lesen und danach sich besser fühlen. Anton Fian kann auch nicht literaturwissenschaftlich schreiben. Das lese ich dann gleich gar nicht ? Was ist jetzt also gute Literatur und warum ❓

  • User35
    Thomaspynchon, Sunday, 12/17/2017 08:56PM

    Zwingen kann und soll man natürlich niemanden, aber man kann in Menschen Interesse wecken, sie motivieren. Schullehrer schaffen das leider selten, zu sehr rebelliert der junge und wache Geist vieler Schüler gegen sogenannte Autoritäten. Wenn man dann ruhiger, gesetzter und weniger zornig ist, wird man sich auf Literatur einlassen, welche man aus selbst verordneten und vagen Idealismus abgelehnt hat. Bis zu meinem 20. Lebensjahr habe ich viele Klassiker abgelehnt zu lesen, aber dann erkannte ich, wieviel mir dadurch entging, wieviel Subversivität und Aktualität in vielen dieser Werke steckt. Es war eine Freude diese gewählte, präzise Sprache aufzusaugen, diesen raffinierten Sprachbildern zu folgen und verinnerlichen. Bildung war zur Entstehungszeit dieser Werke noch ein hohes geistiges Gut und diente nicht nur dazu in der Millionenshow Geldgewinne einzustreichen. Wissen sollte nicht wie Material behandelt werden, wie ein Tauschobjekt (Geld gegen Wissen) Wissen ist doch genauso edel und wertvoll wie z.B. Liebe, Freundschaft, Hilfsbereitschaft etc. Nicht fassbar und doch da… Eine Möglichkeit spirituell zu wachsen…

  • User35
  • User35
  • User35
    Elke-Spiess, Tuesday, 12/19/2017 08:28PM

    Der Qualtinger, ich wusste nicht, dass der so " anstrengend"ist. Für welche Zuhörer war er zuständig?

    Da Kickl is a Kantianer. Was bevorzugst Du: 12 Stunden Arbeitsdienst oder 24 Stunden philosophieren.

    Ich mag Gudenus…Sobald Papa Kurz mit dem Kinderwagen in Brüssel einfuhr, hat er in Wien verkündet, dass die Flüchtlinge an den Stadtrand angesiedelt werden.

    Den steirischen Import, Verteidigungsminister, mag ich auch. " Daham ist imma no daham".

    Wohin könnte man heute auswandern: Nach Rajajastan.

  • User35
  • User35
    Thomaspynchon, Wednesday, 12/20/2017 03:10PM

    In welcher Hinsicht ist Q. anstrengend? Ich finde seine Hinterfotzigkeit belebend. Martin Heidegger als Person müsste Kickl doch eher liegen…Aber wohin siedeln wir die ganzen Burschenschaftler? Beim Aspekt der Primitivität erinnert mich ja der neue VM an einen längst ausgedienten VM, nämlich den immer sehr lauten und brutal direkten Robert Lichal.

    Ich ziehe dort hin:

    https://m.youtube.com/watch?v=uFdcK9jbQRo

    https://m.youtube.com/watch?v=Z5Ow9NfBoRo

  • User35
    Elke-Spiess, Thursday, 12/21/2017 09:02PM

    Der Qualtinger macht mich wienerisch-depressiv, zieht mich in den Sumpf. Das bemerke ich erst jetzt, da die Skandale a la Grasser an Land schwimmen.

    Du aber könntest dich schon hinsetzen für folgendes Booklet: Nichts Neues, war schon vorher so. Denn viele, auch ich, sind nicht kundig und glauben eine besonders andere politische Aera sei angebrochen. Wie du aber angibst, war alles schon da. Dieses Booklet ist ein Trostspender. Wenn eh schon alles in Varianten vorhanden war, wird es nicht so schlimm sein.

    Was aber nicht heißt, dass es in diesem Land bequem ist. Obwohl vergleichsweise bequemer als in Kriegsländern.

    Vielleicht sollte man in die Schweiz auswandern?

  • User35
    Thomaspynchon, Thursday, 12/21/2017 11:22PM

    Die Schweizer Volksseele ist mir etwas zu bieder und konservativ. Diese Schweizer mag ich aber sehr:

    https://m.youtube.com/watch?v=iR3567vrw3o

    https://m.youtube.com/watch?v=COrHxDsaTJI

    https://m.youtube.com/watch?v=4DxIxZPoH5c

    https://m.youtube.com/watch?v=GgjmDZ6xsw0

  • User35
    Elke-Spiess, Saturday, 12/23/2017 09:24PM

    Der wahre Germanist begegnet uns ungeplant: Heute, im Café “Anker”: Kellner, " Viel Spaß für Weihnachten!" Kaffee- Trinkender, " Freude ist besser. Spaß kommt mir immer verdächtig vor! "

  • User35
  • User35
    Elke-Spiess, Sunday, 12/24/2017 09:19PM

    Die FB- Seite von Stefanie Sprengnagel wird immer tiefer an Niveau. Und ihre Fangemeinde, die PosterInnen auch seicht. Wohin das führt? Wer war L’Heretier? Alle bedauern seinen frühen Tod, niemand sagt aber warum er starb?

    • User15
      Thomaspynchon, Monday, 12/25/2017 11:02PM

      Zum Glück verfolge, beobachte ich die Facebookseite der StS nicht. Facebook lässt tiefsinniges, philosophisches ohnehin selten zu. Ich kenne L’ Heretier auch nicht.

    • User15
      Martin-1980, Saturday, 02/03/2018 10:37AM

      Wenn offiziell in den Medien kein Todesgrund dabei steht, kann es sich nur um Selbsttötung handeln.

      • User15
        Thomaspynchon, Saturday, 02/03/2018 01:41PM

        Ja, meist ist es dann Suizid, aber nicht immer. Warum interessiert es unsere Gesellschaft so, wie und warum jemand gestorben ist? Ist es nicht mehr Schaulust als wirkliche Anteilnahme?

  • User35
    Elke-Spiess, Tuesday, 12/26/2017 08:27PM

    Du solltest FB ausprobieren: FullTime- Neuerster Informationsstand, Gerafftes Gesellschaftssozio- Psychogramm, Spionagedaten zu allen politischen Denkweisen, was denkt dein Nachbar z. Bsp. den du im Haus noch gar nicht begegnet bist …… Oder folgendes Fragespiel: https://ed.ted.com/lessons/what-makes-something-kafkaesque-noah-tavlin#review

  • User35
    Thomaspynchon, Tuesday, 12/26/2017 10:59PM

    Der Großteil der Postings ist aber trotzdem absolut belanglos. Womit man früher seinen Freundeskreis gelangweilt und gequält hat, damit belästigt man jetzt gleich die ganze Welt. Nach dem Hundertsten besehenen Katzen-, Tausendsten aufgezwungenen Hunde- und Millionsten unfreiwillig registrierten Kinderfoto möchte man sich nur noch am Weihnachtsbaum aufhängen…

    https://m.youtube.com/watch?v=7YvAYIJSSZY

    • User15
      Elke-Spiess, Wednesday, 12/27/2017 09:37PM

      Eher dachte ich, der Mann springt zu dem Lockvogel als, das der Briefträger auf der anderen Seite ihm Post bringt, der fürwahr rettende Engel. FB ist die HardCore Spiegelung des ausgelebten Egos. Manche aber verwenden FB zur Verteilung von wichtigen Inhalten. Das war ursprünglich – nach Zuckerberg-so geplant. Warum aber manche ihr ganzes Privatleben posten, obgleich eh glücklich, wenn man sie privat auch kennt, ist mir nicht klar. Es gibt nur 3 Ursachen für das ungustiös Mitmenschliche: - das Handy - die Digitalisierung - die Unfreiheit selbst zu denken - und die Freude, sich zu unterwerfen - und der Wechsel von der Vorzeit zur nächsten Zeit ohne dass darüber gesprochen wird

      Also 5 Sünden mit enormer Tragweite❗️❗️❗️❗️❗️

      • User15
        Thomaspynchon, Thursday, 12/28/2017 08:26PM

        Das mit den wichtigen Inhalten ist halt auch immer so eine Sache. Für wen wichtig? Wem nützen sie, wem schaden sie? Menschen agieren selten selbstlos. Ich habe mir jetzt kurz die FB Seite von der Sargnagel angesehen. Du hast recht, die Postings dort sind an Niveaulosigkeit kaum zu unterbieten. Vor allem die männlichen “Autoren” der kurzen Botschaften haben ihren Hormonhaushalt nicht im Griff, denn gleichgültig über welches Thema Frau S gerade “referiert”, diese Möchtegernbesamer reagieren nur mit schlüpfrigen, sexuellen Rülpsern. Und das ohne jegliche Subtilität, sondern mit der Direktheit und Rohheit von Neandertalern.

        • User15
          Elke-Spiess, Friday, 12/29/2017 02:46PM

          Na ja, so arg ist es auch nicht. In Rücksichtnahme darauf, was Sargnagel vermitteln will, müsste man Kompromisse schließen. Ich denke was zur " Entgleisung" führt ist der Dauerreiz etwas aussagen zu wollen, damit die Stunde Null nicht daherkommt und man hat etwas versäumt, dass man noch nicht kritisiert hat. Allerdings in der Wirklichkeit gibt es ebenso kuriose Vorfälle zu beobachten. Etwa pinkelte unlängst ein Mann- am Waldweg- , obgleich ich- ohne Stöckelschuhe spazierte- vor mir in den Erdboden. Spätestens da wurde mir klar: FB ist nun unter die Menschen getreten.

          • User15
            Thomaspynchon, Friday, 12/29/2017 05:38PM

            Dieses abliefern müssen an die Fan- und Hassgemeinde stelle ich mir furchtbar und anstrengend vor. Die banalsten inneren Regungen und Gedanken ständig als Authentizität zu verkaufen und dies in möglichst witziger Gestaltung, Sarkasmen zu involvieren, provokanten Exhibitionismus zu betreiben, Neurosen in Stilblüten zu verwandeln, sozialpolitisches Engagement, welches aber nur von ihrer absoluten Selbstbezogenheit und scheinbaren Unfähigkeit zu tieferen sozialen Bindungen und Interaktionen übertroffen wird, ihr kindliches Pippi Langstrumpfwesen, Arroganz und Hohn gegen anders Denkende mit gleichzeitiger Selbstgeißelung und Minderwertigkeitsgefühlsstruktur machen wahrscheinlich den Reiz der Frau Sargnagel aus. Sie strahlt eine Ambivalenz aus, eine Zerrissenheit, welche den Beobachter schmerzt und doch fasziniert. Sie lebt nur für sich und bedient doch ständig die Öffentlichkeit. Sie ist ein moderner Till Eulenspiegel, ein Satyr. Nestroy und andere Größen des tragischen Humors finden sich in ihr wieder, wenn sie gerade einen guten, offenen Tag für Kreativität erwischt hat.

            Öffentlichkeitspinklern muss ich leider immer wieder gewahr werden. Ein widerliches und unwürdiges Schauspiel. Mich ekelt es aber auch in den sanitären Anlagen an, dies beobachten zu müssen. Wozu gibt es verschließbare Kabinen?!

            • User15
              Elke-Spiess, Friday, 12/29/2017 10:39PM

              Wie hast Du sie doch früher geliebt. Hast Du viel Schmerz jetzt❓♥️💔

              • User15
                Thomaspynchon, Saturday, 12/30/2017 04:59AM

                Deine fürsorgliche Fragestellung ist sehr nett. Geliebt habe ich sie nie, ich kenne sie ja gar nicht. Ich habe ihr Potential geschätzt.

                • User15
                  Elke-Spiess, Saturday, 12/30/2017 01:49PM

                  Warum aber hat sie kein Potential mehr?

  • User35
    • User15
      Elke-Spiess, Wednesday, 12/27/2017 09:19PM

      Ich schaue mir die Videos nicht an, da mein Datenvolumen sonst gesprengt wird. Aber: Bist Du bei einem Weihnachtsessen gewesen und fährst jetzt mit der Glücklichlen im Porsche auf Landpartie? Das nenne ich wahres Glück. Ich hörte heute ein Interview mit dem neuen SPÖ – Chef aus der Steiermark. Er ist 32 und seine Stimme klingt , im Unterschied zur Glockenstimme des Kurz, bereits jetzt wie die eines Beleidigten. Darauf verfiel ich in furchtbare unfruchtbare Zukunftsvisionen. Auswanderungsziel: Lobau- versteckte Hütte. Mit Solarenergie?

      • User15
        Thomaspynchon, Friday, 12/29/2017 05:04PM

        Ich kann mir nicht helfen, aber der BK SK mag zwar eine helle, nette Glockenstimme haben, aber sein ganzer Gestus (Wortschöpfung von Bertolt Brecht), sein ganzer Sprachinhalt ist die eines ständig persönlich beleidigt gewordenen und noch permanent beleidigt werdenden Menschen. Die Existenz der Arbeitslosen beleidigt ihn, die E. der Asylanten beleidigt ihn, eigentlich beleidigt ihn jegliches nicht normierte und nicht streb – und arbeitsame Wesen. Aber nicht Empathie, Mitleid sind der Motor seines Beleidigtseins, nein, ihm ekelt einfach nur vor Menschen, welche seinem Weltbild des ökonomischen Nutzens nicht folgen können oder wollen.

        • User15
          Elke-Spiess, Friday, 12/29/2017 10:36PM

          Diesen Mann durchblicke ich als humanes Wesen nicht. Ich glaube, er ist aus Plastik und hat Mundgeruch. Gefährlicher wirken seine gleichaltrigen Anhänger, die ihn ja gewählt haben. Die neue Generation der strebsamen Bobos, die das Contrarium zur 70er Generation einleiten. Die anderen BegleiterInnen auf FPÖ – Seite sind gefährliche Helden der AntiKunst. Maximal Gabalier und ungarische Folkloretänze. Apriori Ablehnende von allem, was sie nicht verstehen. Weshalb der esoterische Kitsch in deren Haushalt floriert, der Haushund geschmückt wird ( heute postete Filippa die Hundetatze von Straches Hund mit Schmuck / zu sehen im Schundblatt Österreich). Sozusagen die esoterische Kunst als Gegenpol zur Avantgarde. Ausgeschimpft: Nein: die Herrschaften feiern fröhliche Sylvester ( steht in der UBahnzeitung) und zwar im Wald irgendwo in Österreich. Sie okkupieren Wald und sind lustig. Worüber❓ Und hier geht’s weiter, die Postings sind vorallem interessant. Das Einzige Gegenmittel: Selber feiern ❓ https://mobil.derstandard.at/2000071170287/Internationaler-Appell-zum-Boykott-von-FPOe-Ministern

          • User15
            Thomaspynchon, Saturday, 12/30/2017 05:15AM

            Ja, jetzt kommen wieder die Zeiten, in denen der “kleine Mann” stolz sein darf, dass er ein “kleiner Mann” ist. Der kleine Mann freut sich so sehr von großen Männern gelenkt zu werden, welche ihm das Denken und die Eigenverantwortung abnehmen. Gemeinsame Ziele hat man ja auch: Volksfeinde auszumerzen. Der Österreicher mag keine Nestbeschmutzer. Noch muss man diese Ziele in Euphemismen kleiden, nur am Stammtisch darf man das schon wieder direkter und konkreter formulieren.

            • User15
              Elke-Spiess, Saturday, 12/30/2017 02:06PM

              Also faul sind alle, finde ich, die ebenso bequem ist. Für Änderungen bräuchte es, so die Geschichte: - Besetzung der 4.en Landebahn in Schwechat - Verzicht auf PKW- Nutzung für alle Ausfahrten und nicht täglich - Verzicht auf grenzenlose Anschaffung der Wegwerfhandys und digitaler Geräte - Verzicht auf Flugreisen - Verzicht auf grenzenlose Ausbeutung der Ressourcen Und mehr.

  • User35
    Elke-Spiess, Saturday, 12/30/2017 01:58PM

    Man lese das ( dann), hier wird eine Politikerin nach Strich und Faden herabgesetzt. Und keinen wurmt’s. Es ist also normal geworden, jemand öffentlich anzumobben, ohne, dass betroffene Person oder Stellvertreter dieser darüber Beschwerde einbringen. Geplante Ignoranz einer mehrfachen Volksmeinung. Die Agierende hat keinen Anstand, finde ich, sie lässt sich öffentlich beleidigen und feiert sich selbst, im besetzten Wald mit Sektkorken. https://mobil.derstandard.at/2000071150479/Umweltministerin-will-Klimaziele-ohne-Verbote-erreichen?_viewMode=forum

    • User15
      Thomaspynchon, Monday, 01/01/2018 01:33AM

      Die Dame hat mit einer offensichtlichen Lüge begonnen Politik zu machen, denn sie wolle doch 1. Nationalratspräsidenten bleiben, dies wäre doch keine Interimslösung. Diese Dame ist zudem der personifizierte Faustschlag aus feministischer Position. Sie beleidigt die Intelligenz der Denkenden und fördert die Macht des Mannes über den weiblichen Teil der Gesellschaft.

  • User35
    Thomaspynchon, Saturday, 12/30/2017 08:53PM

    Am Ende des Jahres möchte ich Dir, liebe Elke, eines meiner liebsten Alben aus dem Bereich der sogenannten U Musik, Popularmusik widmen. Möge es Dir genauso viel Vergnügen bereiten wie mir:

    https://m.youtube.com/watch?v=y81BLqaPtFM

    • User15
      Elke-Spiess, Sunday, 12/31/2017 09:17PM

      ❤️🎼❤️🎼❤️🎼❤️❗️

  • User35
    Thomaspynchon, Sunday, 12/31/2017 04:58PM

    Für mich ist heute wieder Beatles-Day:

    https://m.youtube.com/watch?v=m5f84qeXE2U

    https://m.youtube.com/watch?v=rS512WpMQms

  • User35
    Elke-Spiess, Sunday, 12/31/2017 09:14PM

    War heute in der Innenstadt: Eigentlich phänomenal, wie die ganze Welt dort friedlich feiern will. Das gibt’ s nur 1x im Jahr. Bevor Du im Beatle Flow untergehst, noch eine Fleissaufgabe, zu lesen, weil, was uns die Deutschen alles erklären, wieso kommt kein Inländer drauf. Irgendwie passt mir persönlich wenig, dass bald 2018 ist. Gute Wanderung über die Grenze, es wandert sich eh von selber…..

  • User35
  • User35
    Thomaspynchon, Monday, 01/01/2018 07:18AM

    Der einzige relevante Sebastian…Wieder erwacht, gibt es was schöneres als mit dieser Musik zu neuen Lebensfreuden einen Triumphzug zu vollführen:

    https://m.youtube.com/watch?v=REu2BcnlD34

    Wie geht es Dir, Elke?

  • User35
  • User35
    Thomaspynchon, Thursday, 01/04/2018 02:14AM

    Sorry Elke, ich wollte Deine heutige sehr weise Replik nicht löschen, ich wollte nur den Beitrag von mir entfernen, aber da es schon eine Kettenbildung gab, wurde leider gleich alles entfernt. Das menschliche Gefühlsleben ist sehr komplex. Jeder trägt eine Ahnengalerie vieler Jahrhunderte im Unterbewusstsein mit sich, diese Geister loszuwerden ist eine Lebensaufgabe. Ja, es stimmt, die Coolen werden, falls sie Glück haben, auch irgendwann die Erkenntnis finden, dass sie sich öffnen sollten um einen Prozess der Offenbarung erleben zu können.

Please login, before you write a comment.