• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend

Erlebnisbericht: Über Treffen "Rostbraten-Variationen im Rathauskeller (mit Gutschein)"

Geschrieben von User15 Helloitsme 17.06.2017 21:02h | 101 x gelesen

Bericht von: Treffen "Rostbraten-Variationen im Rathauskeller (mit Gutschein)"
Ort: Rathauskeller, 1 Rathausplatz, 1010 Wien, Innere Stadt, Wien, Österreich
Termin: Samstag 17.06.2017 18:30h

6 Teilnehmer
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35

Es war heute ein Treffen der etwas anderen Art, muss ich sagen.

Es begann schon, als ich kurz vor Beginn ins Lokal kam. Einige Teilnehmer waren schon dort und erzählten, sie seien bereits nach den Gutscheinen gefragt worden und hätten dem Kellner erklärt, dass ich diese hätte und eben noch nicht da sei. Kaum waren wir Punkt 18:30 vollständig, stand der Kellner bei unserem Tisch und sagte anstelle einer Begrüßung: “Und wo sind jetzt die Gutscheine?”

Ich bestellte ein Soda Zitron, nachdem mir der Kellner auf meine Frage bestätigt hatte, dass es mit echtem Zitronensaft wäre. Geschmeckt hat es dann jedoch nicht so und auch optisch sah es nicht danach aus. Nach einem Austausch war das dann ok.

Als die Hauptspeisen serviert waren, stellte ich fest, dass mein Rostbraten hart und zäh war. Die Anderen hatten mehr Glück und waren durchwegs zufrieden. Gegen Ende des Essens fiel mir auf, dass die Senfgurke, die laut Karte bei einigen Varianten dabei sein sollte, durchwegs fehlte und nach einer entsprechenden Reklamation nachgeliefert wurde.

Das negative Highlight war für mich, als eine Teilnehmerin in ihrem Eierschwammerl-Rostbraten zum Schluss einen Marillenkern fand! Der zweite, sehr junge Kellner, bei dem wir reklamierten, war sehr nett und entschuldigte sich vielmals. Sein älterer Kollege (der mit den Gutscheinen) fühlte sich erst nach einer nicht misszuverstehenden Äußerung unsererseits dazu bemüssigt und bot an, als Wiedergutmachung ein Dessert auf Kosten des Hauses zu servieren. Nachsatz: “Aber was es ist, bestimme ich!”

Tja, der krönende Abschluss kam, als wir die Rechnung verlangten. Nach 10 Minuten kam der Kellner vorbei, knallte den Rechnungsbon auf den Tisch und meinte, wir sollten uns die Einzelsummen pro Person selber ausrechnen, er hätte dafür keine Zeit und käme dann das Geld abholen! Da ist für mich das Trinkgeld ganz schnell auf Null gesunken.

Er schien dann doch gemerkt zu haben, dass seine Aussage bei uns nicht so gut angekommen war, denn er bemühte sich dann nochmal an unseren Tisch und brachte wohl als Entschuldigung gedacht vor, er sei überlastet (bei gerade mal ein paar besetzten Tischen …). Wenn er Zeit hätte würde er ja gerne jeden Gast extra kassieren, aber wenn so viel zu tun sei, dann würde er das von den Gästen verlangen! Hallo? Seit wann verlangt das Servicepersonal etwas vom Gast?

Fazit: Das Lokal sieht mich sicher nicht mehr, weder mit noch ohne Gutschein!

LG Elisabeth

1 Kommentar

  • User35
    Mujer, Samstag 17.06.2017 21:10h

    Na das ist ein Erlebnis, aber ich hätte dem Kellner die Ohren lang gezogen. Viele Kellner glauben heutzutage, dass der Gast sich alles gefallen lassen muss.

    Deshalb wende ich mich in solchen Fällen direkt an seinen Vorgesetzten.

    lg Sabine

    • User15
      Helloitsme, Samstag 17.06.2017 21:19h

      Vorgesetzter war keiner anwesend, aber mein Beschwerdemail sowie meine Bewertung bei Tripadvisor sind schon raus!

Bitte melde Dich an, bevor Du Kommentare schreibst.

Offene Gruppe, Inhalte für alle sichtbar Gruppe jetzt beitreten... Oder melde Dich an, falls Du bereits Mitglied bist.

Aktive Mitglieder » Alle

  • User90 katharina17
  • User90 tamara11
  • User90 roni78
  • User90 froggy
  • User90 mujer
  • User90 yinyang95

Feed_ics

Feed_badge

Feed_json

194047

Bookmark setzen:

  • Misterwong
  • Delicious
  • Yigg
  • Linkarena
  • Twitter
  • Yahoo
  • Oneview
  • Windowslive
  • Google
  • Myaol
  • Facebook
  • Myspace
  • Technorati