• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend

Beitrag: Spesenfreies Wandern

Geschrieben von User15 Brotschnitte 15.03.2013 12:51h (geändert: 15.03.2013 12:52h) | 589 x gelesen

Themen:

Liebe Groopies, leider gibt es immer wieder Leute die versuchen mit Hilfe von Groops Geld zu verdienen. Manche nennen das verschämt Spesenbeitrag oder Energiezuwendung oder vergessen überhaupt darauf es zu erwähnen. Groops wirbt mit kostenlos und so steht es auch auf der Startseite in großer Schrift:

  • Die Groops-Gruppen organisieren die tollsten Freizeittreffs in Österreich – von Mitgliedern für Mitglieder. Mach mit – kostenlos! *

Ich möchte betonen dass ich diese Vorgabe wesentlich für den großen Erfolg halte den Groops in Wien hat und wir uns in der Gruppe WIEN ERLEBEN auch an diese Prämisse halten und unsere Organisatoren für ihre Tätigkeit weder ominöse Spesen noch sonstige zweifelhafte Beiträge einkassieren werden.

Liebe Grüße Brotschnitte

PS: siehe dazu auch: http://www.groops.at/kino-kabarett-theater/post/groops-ist-kostenlos/

1 Bild

  • Thumb

8 Kommentare + Kommentar hinzufügen

  • User35
    Stolperhase, Freitag 15.03.2013 13:22h

    Brotschnitte – worauf beziehst du dich? Mir entgeht irgendwie der Kontext…

  • User35
    Hh3108, Freitag 15.03.2013 13:41h

    z.B. auf die Ausschreibungen von Franz-Karl (fbergfex):
    http://www.groops.at/reiselustige-singles/event/wanderung-matraswarte-von-innermanzing-aus/
    http://www.groops.at/reiselustige-singles/event/wanderung-pechkogel-kaiserkogelhuette/

    Bei Groops wurden schon viele und tlw. auch viel umfangreichere Unternehmen organisiert, ohne dass sich der Organistor etwas dazu verdient hat.

    LG, Harald

  • Deleted_user35
    Gelöschter Benutzer, Freitag 15.03.2013 13:53h

    das ist mir aber auch schon mal aufgefallen, dass für ein paar Treffen " Energieausgleich/ Spesen" verlangt wurden…insofern it es richtig, einmal darauf hinzuweisen….etwas Anderes ist es jedoch ,wenn der Organisator z. B. Opernkarten im voraus bestellt und bazahlt hat…..

    • User15
      Roseneve, Freitag 15.03.2013 14:04h

      Dann verlangt er aber keine Spesen dafür :-)

  • User35
    Lion09, Dienstag 19.03.2013 21:53h

    Lieber Willi!

    Bin ganz Deiner Meinung.

    Mir entstehen, wenn ich mit Freunden etwas in meiner Freizeit unternehme, keine Kosten für die Organisation.

    Ich brauche eine geplante Wanderung nicht vorher abzugehen, reserviere auch für mehrere Personen telefonisch und wenn ein Baum umgefallen ist, dann ist es eben so und alle Teilnehmer können, da bin ich mir sicher, damit leben.

    Ich verpflichte natürlich niemanden für „Geschenke“ zu bezahlen (Goodies sind mein Privatvergnügen) und habe auch keine Werbeausgaben für meine privaten Treffen. Muss kein Schlechtwetterrisiko tragen (und im Umkehrschluss bei Schönwetter Gewinn machen) und maße mir weder an, eine „Spesenbeteiligung“ als pädagogisch wertvoll zu erachten, noch habe ich es notwendig, spesenfreie Wanderungen anderer Organisatoren schlecht zu reden.

    Es gibt eben Organisatoren, die jahrelang privat, in ihrer Freizeit, ohne „pädagogisch wertvolle Spesen“, Energieausgleich etc. zu verlangen, Treffen der unterschiedlichsten Art veranstaltet haben bzw. weiterhin werden und andere…

    LG Finni

  • User35
    Vali1987, Mittwoch 20.03.2013 10:22h

    Finde ich super, dass das mal angesprochen wird. Finds nämlich auch eine Frechheit, dass hier Geld kassiert wird für Wanderungen. Wenn man Wanderführer ist, und sein Geld verdienen möchte, dann nicht hier.

  • User35
    Stolperhase, Mittwoch 20.03.2013 10:32h

    Ich denke, wir sind uns alle einig, daß groops eine Freizeitveranstaltung ist, und darauf beruht, daß jemand sowieso etwas machen möchte, und die anderen dazu einlädt, mitzumachen bzw. mitzukommen. Das kann Aufwand bedeuten, aber es zwingt einen auch niemand, den auf sich zu nehmen. Ich kann auch alleine wandern gehen.

    Was mich wundert, ist, daß sich genug Leute zu solchen “kommerziellen” Veranstaltungen – in diesem Fall Wanderungen – anmelden…

  • User35
    Usida, Freitag 22.03.2013 23:49h

    Ich glaube, das ist jetzt nicht mehr der Fall! Die meisten wissen jetzt schon, was mit “Spesen” gemeint ist! Anfangs hatte ich das auch überlesen, dass man etwas bezahlen soll!

  • Deleted_user35
    Gelöschter Benutzer, Freitag 19.07.2013 20:27h

    Eigenaktivitäten stellen jedenfalls keine Spesenbegründung dar: muß jemand herumtelefonieren und stellt die Tel.Geb. in Rechnung sind es Spesen – berechnet er hingegen den eigenen Zeit- und Arbeitsaufwand dafür bietet er eine Dienstleistung an. In letzterem Fall sollte er/sie sich eine andere Plattform als Groops suchen – meine bescheidene Meinung.

Bitte melde Dich an, bevor Du Kommentare schreibst.