• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend

Erlebnisbericht: Führung Zentralfriedhof Park der Ruhe & Concordia Schlössel

Geschrieben von User15 Monchichi1966 05.11.2017 18:13h (geändert: 05.11.2017 18:20h) | 163 x gelesen

Bericht von: Treffen "FÜHRUNG: Zentralfriedhof - Park der Ruhe und Kraft - 1. Gruppe"
Ort: Zentralfriedhof - Tor 3, 242 Simmeringer Hauptstraße, 1110 Wien, Simmering, Wien, Österreich
Termin: Sonntag 05.11.2017 10:45h

30 Teilnehmer
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35

Liebe Groopies!

Ein Sonntag – nach Allerheiligen – lädt ein, gemeinsam mit Frau Mag. Lukacs den Zentralfriedhof und speziell den “Park der Ruhe und Kraft” zu besuchen.

62 Groopies (in zwei Gruppen) sind diesem Ruf gefolgt und konnten, bei schönsten Wetter, den ganz anderen Teil dieses Friedhofes erleben.

Der Park in der Gruppe 23 wurde nach der alten Tradition der Geomantie und Gartengestaltung angelegt.

Auf keinem anderen europäischen Friedhof gibt es eine vergleichbare Anlage. Man durchschreitet eine Abfolge von fünf verschiedenen Landschaftsbereichen, die auf die Kräfte der Erde abgestimmt sind. Der Park lädt zum Schauen, Erleben und zum Bewusstwerden der Gefühle ein. Wer durch das Eingangstor in den Park der Ruhe und Kraft schreitet, senkt automatisch den Kopf. Wer ihn anschließend wieder hebt, fühlt sich ein wenig größer, vielleicht sogar selbstbewusster und stärker. Man kann Kontakt mit den Kräften der Natur, der Pflanzen und Bäume, der Steine und der Erde aufnehmen. Das Tor am Ausgang des Parks besteht aus Granitstein – eine Anlehnung an die Japanischen Torii, die die Eingänge zu Tempeln und Klöstern bilden. Sie symbolisieren das Verlassen einer Welt und das Betreten einer anderen.

Wie immer, von Frau Mag. Lukacs sehr stimmig erklärt und erzählt. Dieser Teil muss schon was besonderes sein, da hier auch die ganze Zeit zwei Rehe gemütlich im Gras lagen und sich überhaupt durch niemanden belästigt fühlten.

Hier ein kleines Video, dass diesen Teil des Parks noch einmal zeigt und erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=DA115ybLePI

Auch diese Webseite erzählt einiges davon:

http://www.viennatouristguide.at/Friedhoefe/Zentralfriedhof/Tor2/park_der_ruhe.htm

Frau Mag. Lukacs führt uns auch noch zum Grab von Udo Jürgens und zur Kirche. Rein gingen wir dann alleine, da sie zur zweiten Gruppe musste.

Ein Großteil der ersten Gruppe traf sich dann noch beim gemeinsamen Mittagessen, im neue renovierten Concordia Schlössel. Das Essen wie immer sehr gut und die Chefin und ihr Team sehr bemüht. Der Raum hell, warm mit einer ganz besonderen Ausstrahlung.

https://www.concordia-schloessl.at/de/index

Hier noch meine Fotos zu dieser Führung und dem Essen:

https://photos.app.goo.gl/f5qH4WUWTsNV0bgp2

Fotos von euch natürlich herzlich willkommen! :-)

Danke für euer Kommen und ich freue mich auf ein Wiedersehen.

Liebe Grüße

Gudrun

17 Bilder

2 Kommentare

  • User35
    Gittilein, Sonntag 05.11.2017 19:07h

    Liebe Gudrun! Es war ein wunderbarer Nachmittag und ich habe viel Kraft getankt. Goldene Herbstsonne, schöne Gespräche und interessante Ausführungen von Frau Dr.Lukacs, für mich ein gelungener Wienausflug. Das Schlössl wurde renoviert? Wie hat es dann vorher ausgesehen? Das Essen,die Bedienung und die Atmosphäre waren aber hervorragend ggggg Ganz liebe Grüße Brigitte

  • User35
    Michael1230, Sonntag 05.11.2017 22:35h

    Die Führung ist mir ein bisserl dürftiger vorgekommen als 2013 und sehr esoterisch veranlagt, das Essen im Concordia Schlössl hab ich leider auslassen müssen aber der Zentralfriedhof ist immer einen Besuch wert :-D

    • User15
      Monchichi1966, Montag 06.11.2017 08:04h

      Was war 2013? Geomantie ist das Feng Shui der Europäer und ein ganz altes Wissen. Für mich persönlich ist “Esoterik” ein bissi was anderes (jede Menge Engel, Wesen, Portale etc.) :-) – dennoch finde ich gerade, dass es dort gerade richtig und passend ist. Wer von uns hat nicht schon einen Menschen verloren und hat gehofft ihn in irgendeiner “Art” wieder zu sehen oder zu spüren. Die Hoffnung, dass es da noch irgendwas gibt, was “über bleibt”. Ich fand die Idee dieses Parks so wunderbar – ein Ort wo Trauernde wieder Kraft sammeln können. Mir hat es gut gefallen – weil es eben mehr eine stille und wenig eine Führung mit “Sensationen” war. Nächstes Jahr wird es voraussichtlich eine Führung speziell mit den Ehren- und Promigräbern geben. Mit welchem Führer/in werden wir noch sehen. :-)

Bitte melde Dich an, bevor Du Kommentare schreibst.

Offene Gruppe, Inhalte für alle sichtbar Gruppe jetzt beitreten... Oder melde Dich an, falls Du bereits Mitglied bist.

Aktive Mitglieder » Alle

  • User90 isabel68
  • User90 mabin
  • User90 monchichi1966
  • User90 woelkchen001
  • User90 helloitsme
  • User90 austropiefke

Feed_ics

Feed_badge

Feed_json

31022

Bookmark setzen:

  • Misterwong
  • Delicious
  • Yigg
  • Linkarena
  • Twitter
  • Yahoo
  • Oneview
  • Windowslive
  • Google
  • Myaol
  • Facebook
  • Myspace
  • Technorati