• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend
9 APR

Treffen: FÜHRUNG: "Wien - Mein Jakobsweg" - Obdachlose erzählen

Geschrieben von User15 Monchichi1966 08.11.2016 16:00h (geändert: 03.04.2017 13:00h) | 530 x gelesen

Datum: Sonntag 09.04.2017 um 10:45h
Ort: U2-Station Donaumarina, 1020 Wien, Leopoldstadt, Wien, Österreich » Stadtplan

UPDATE 3.4.2017

Habe gerade erfahren, dass das Ende doch wieder bei der Donaumarina sein wird.


Liebe Groopies!

Da ich von den ersten (auch sehr unterschiedlichen) Führungen „Wien – Mein Nachtquartier“ mit Robert und „Wien – meine Ruhezone“ mit Hedy begeistert und zugleich auch sehr berührt war, möchte ich eine weitere Führung zu diesem Thema anbieten!

Die Erlebnisberichte dazu:

http://www.groops.at/die-unternehmungslustigen-gudrun-team/reviews/ueber-treffen-fuehrung-mein-nachtquartier-obdachlose-erzaehlen

und

http://www.groops.at/die-unternehmungslustigen-gudrun-team/reviews/ueber-treffen-fuehrung-wien-meine-ruhezone-obdachlose-erzaehlen


“Wien – meine Jakobsweg”

Diesmal mit einem Mann namens „Angelo“


Angelo war als Nomade in ganz Europa unterwegs. Er wünscht sich, dass die Menschen aufhören, die Erde auszuschlachten und der Natur wieder mehr Respekt entgegen bringen. Nichtsdestotrotz kennt er sich bestens mit Computern aus: Angelo betreibt mehrere Homepages und einen YouTube-Channel. (Werde mich noch erkundigen wie dieser Channel heißt!)

Angelo erzählt: „Mein Dach über dem Kopf ist der Himmel und in dieser Erfahrung ist mir klar geworden, dass das Leben eine Art Pilgerschaft ist. Wir durchstreifen so viele Höhen und Tiefen und wissen oft nicht, wie wir zum einen oder anderen gekommen sind. Wie viel ist nicht im Einklang, wir mit uns selbst, wir mit den Tieren und der Natur, und wir mit der Welt als Ganzes. Diesen Einklang zu finden ist mir wichtig und meine Tour durch die Freudenau wird dazu vielleicht ein bisschen helfen.”


Um was geht es in dieser Führung?

Angelo entführt uns zu einem ausgiebigen Waldspaziergang in die Freudenau. Er ist Experte, was das unterwegs sein in der Natur anbelangt, deshalb, so sagt er, geht es bei seiner Tour auch ums „Nomadentum“ und nicht um „Obdachlosigkeit“ im klassischen (urbanen) Sinn. Der Respekt vor und der Einklang mit der Natur ist für Angelo oberstes Gebot. Wir machen Halt bei einer kleinen Kapelle und dem Stall, aus dem jeden Morgen die Wiener Fiaker hinausfahren. Außerdem statten wir Kapitän Franz Scheriau und seinem Mondfahrtsschiff „Ana“ einen kleinen Besuch ab.


Anglo wird vom gemeinnützigen Verein „SUPERTRAMPS – Verein zur Unterstützung von obdachlosen und ausgegrenzten Menschen“ betreut (die auch die Idee zu diesen Führungen hatten), wo obdachlose oder ehemals obdachlose Wiener und Wienerinnen uns ihr „anderes“ Wien zeigen.

Mehr zu diesem Verein:

http://supertramps.at


Dass es tatsächlich Jeden treffen kann, ist den wenigsten Menschen bewusst. Oft reichen eine Scheidung, ein Todesfall oder eine Krankheit. Mit diesen Touren wird Erfahrungen und Wissen zum Thema Obdachlosigkeit auf eine alternative Art vermittelt. Der Alltag eines obdachlosen Menschen im öffentlichen Raum wird für das Publikum anhand von Erzählungen, Fragestellungen und kleinen Handlungs-Aufgaben erfahrbar gemacht, welche in interessante und auch humorvolle Geschichten eingepackt sind. Wir denken, dass ein besseres und praxisbezogenes Verständnis der Lebenssituation zum Abbau von Vorurteilen, sowie Respekt und Wiedererlangung menschlicher Würde führt.

Der Verein schafft die Rahmenbedingungen, in denen (ehemals) obdachlose Menschen ihr Potential entfalten können. Dabei pflegen sie eine co-kreative Herangehensweise anstatt ihnen ein fertiges Konzept voller Re-Integrationsmaßnahmen überzustülpen. Bei einem wöchentlichen Jour fixe treffen alle aufeinander, tauschen sich aus, schlagen Aktivitäten vor und unterstützen sich gegenseitig in der Entwicklung ihrer Touren. Jeder ihrer Teams hat einzigartige Fähigkeiten von denen die anderen lernen können. Die Stärkung des Selbstbewusstseins und die Wieder-Annäherung an fixe Strukturen geschehen fast nebenbei.

Alle Guides erhalten für ihre Touren ein Honorar von „Supertramps“. Sie befinden sich in unterschiedlichen Stadien der Wohnungslosigkeit: sie sind obdachlos, in sozial betreutem Wohnen und ehemals wohnungslos.


Es ist mir ein besonderes Anliegen, uns von diesen Menschen, das andere Wien zeigen zu lassen!

Daher werden wir 2017, noch weitere Führungen mit Menschen dieses Vereines anbieten!

Weitere Themen sind:

Wien – meine Hoffnung

Wien – meine Shopping-Meile

Wien – meine Stadt der Träume


“Beginn der Führung”

pünktlich 11.00 Uhr

“Treffpunkt:”

U2 Station Donaumarina, 1020 Wien

Ausgang Wehlistraße bei der Bushaltestelle (Ankerbrot ist dort)

“Ende:”

wieder bei der Donaumarina!


Dauer:

1,5 bis 2 Stunden


“Preis pro Person: "

€ 15,-

Bei der ersten Führung haben wir € 17,- verlangt und auch Geschenke gekauft – über die sich Robert sehr gefreut hat – wir haben aber gesehen, dass sie mehr vom Trinkgeld haben, weil sie fast ausschließlich davon leben. Daher diesmal nur die € 15,- und ich bitte jeden nach der Führung nach seinem Ermessen Trinkgeld zu geben!

Aus den € 15,- pro Person bezahlt „Supertramps“ das Honorar an die Führer/innen und der Rest kommt dem gemeinnützigen Verein SUPERTRAMPS zugute, um diesen nachhaltig aufzubauen und die obdachlosen Guides fortlaufend betreuen zu können.


Die Vorauskassa beginnt 25.1.2017

Alle Teilnehmer werden von mir per PN verständigt.


Unsere persönliche Handhabung mit Vorauszahlungen hier auf Groops:

Wir bitten um Verständnis, das wir ab dem Zeitpunkt wo wir z.B. eine Führung, Theaterkarten, einen Bus, ein Lokal etc. buchen, persönlich dafür haften. Daher ist eine Vorauskassa unerlässlich!

Alle wichtigen Informationen bezüglich unserer Regeln, der Vorauskassa und Absagen findet ihr hier gesammelt:

http://www.groops.at/die-unternehmungslustigen-gudrun-team/post/gruppenregeln-mit-stand-3-11-2016/

Die Teilnahme bei unseren Treffen erfolgt auf eigene Gefahr und wir übernehmen keinerlei Haftungen!

Mit fixer Anmeldung und Bezahlung eures Kostenbeitrages, erklärt ihr euch mit diesen Bedingungen einverstanden!


Ich freue mich auf euch und wieder eine andere Führung, die vielleicht auch etwas zum Nachdenken anregen wird.

Liebe Grüße

Gudrun

0676 4444 sechs acht acht

Nächstes Treffen nicht verpassen!

Jetzt Bilder hochladen!

Zugesagt (15):

  • User90 marinaku
  • User90 el-angelito45
  • User90 larabee
  • User90 wolly56
  • User90 chipsy2412
  • User90 chamuella
  • User90 bonusengel
  • User90 sterne2016
  • User90 aveatrab
  • User90 maedi11
  • User90 sonny100
  • User90 helloitsme
  • User90 chipmunk5
  • User90 austropiefke
  • User90 monchichi1966

Abgesagt (8):

  • User90 sportlervienna
  • User90 bierpoet
  • User90 idgie13
  • User90 natalie68
  • User90 ingridf
  • User90 kornelia7
  • User90 joschkobua
  • User90 walter216

4 Kommentare

  • User35
    Monchichi1966, Dienstag 08.11.2016 18:58h

    Bonusengel = Therapie1

  • User35
    Stern1cat, Mittwoch 09.11.2016 09:47h

    leider Absage, da Terminkollision … K.

  • User35
    Natalie68, Donnerstag 26.01.2017 13:14h

    geht sich leider doch nicht aus bei mir. lg

  • User35
    El-Angelito45, Donnerstag 23.03.2017 06:28h

    Ich freue mich dass ich nachgerückt bin und wieder dabei sein kann. Wo genau ist denn der Treffpunkt bei der Ubahnstation Donaumarina?-vor dem stationsgebäude an der Bushaltestelle (Anker)? LG Tina

    • User15
      Monchichi1966, Donnerstag 23.03.2017 07:16h

      Gute Frage – ich werde bei Supertramps nachfragen, da ich selber die Station nicht kenne. Lg Gudrun

      • User15
        Monchichi1966, Donnerstag 23.03.2017 12:53h

        So habe Antwort: Treffpunkt ist Ausgang Wehlistraße bei der Bushaltestelle (genau, Ankerbrot ist dort). Lg Gudrun

Bitte melde Dich an, bevor Du Kommentare schreibst.

1 Erlebnisbericht

  • Liebe Freunde & Freundinnen! Heute geht mir - seit langer Zeit - ei... » Mehr
    Monchichi1966, Montag 10.04.2017 11:04h | 1 Bild