• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend

Erlebnisbericht: Über Treffen "Quo vadis Europe 2025"

Geschrieben von User15 Wiener-Union 11.08.2017 07:25h (geändert: 11.08.2017 16:41h) | 49 x gelesen

Bericht von: Treffen "Quo vadis Europe 2025"
Ort: Bürgerforum im Zauberpark, 62 Dornbacher Straße, 1170 Wien, Hernals, Wien, Österreich
Termin: Donnerstag 10.08.2017 18:30h

1 Teilnehmer
  • User35

Beitrag Pensions Talk Quo vadis Europe 2025 am 10. August 2017 in Heidi’s Zauberpark:

Gentile Publico, liebe Groopies und ÖsterreicherInnen in Europe,

Es war eine gelungene Premiere zum Auftakt der Quo vadis Europe 2025 Serie von OiS wird LeiwanD TV in Kooperation mit W24. Der einstimmige Tenor war, wir sollten das Zepter selbst in die Hand nehmen. Der Titel Quo vadis Europe 2025 wurde gewählt, aufgrund der Tatsache, daß in Österreich unserer Heimat im Jahr 2025 sage und schreibe 3.600.000 Menschen älter als 62 sind und in der Regelpension sind!

Wir sind als Menschen aller Traditionen und Sprachen in Österreich unserer Heimat, mit Religionsfreiheit, Toleranz und Mitgefühl, verpflichtet dem herrschenden System die negative Energie zu entziehen.

Alle waren sich einig, daß die EU tot ist und das Vertrauen verspielt hat! Lang lebe EUROPE UNiTED mit der NATUR in WOHLSTAND für Alle und eine ORDNUNG muß sein!!

Da ein vereintes Europa wo jeder!! Mensch ein Auskommen mit seinen Einkommen hat der beste Garant für Frieden und Wohlstand auf lange Zeit ist, kam die Idee der Europa Pension Lebenslust mir der Parole: Früher in Pension mit mehr Geld für jeden Einzelnen sehr gut an. Mehr erfährt ihr unter den folgenden Links. Danke fürs lesen!!

Der Ort des Forum Europe 2025 Quo vadis? war Heidis Zauberpark. Wir von Natur Wohlstand Ordnung danken Dr. Heidi Bernhart für die Gastfreundschaft in der Wohlfühl Oase in Wien Dornbach. Sie ist selbst Betroffene und erhält derzeit eine Pension von 320,-. Aufgrund ihres erschaffenen Vermögens. Mit Mitgefühl und Herz hat Sie vielen Bedürftigen Menschen geholfen und hilft noch immer. Sie erhält K E i N E Ausgleichszulage, obwohl es landläufig heißt, jeder erhält die Mindestsicherung von zur Zeit 883,- pro Monat. Zu wenig um zu Leben, genug zum Überleben. Um in Österreich Hilfe zu erhalten, mußt Du Pudelarm und ohne Vermögen und ein Einpersonen Haushalt sein, traurig aber wahr.

Der Zweck, war die Premiere und Schaffung eines Europa Forum der Menschen mit dem Credo: Quo vadis Europe 2025 als monatliche Demokratie Plattform durch zu starten und die Menschen, also Du / Dich zu motivieren, dem System die negative Energie, mit friedlichen gesetzlichen und legalen Mitteln, zu entziehen. Die gute Idee, einen Fernsehboykott für 3 Monate vom Oktober bis Dezember 2017 zu machen, kam sehr gut an. Wenn Du Deinen Fernseher für 3 Monate in den Keller trägst, sparst Du auf legale Weise ca. 120,- Euro und hast mehr Zeit für Deine Familie und Freunde, oder eine Gruppe zu gründen!

Die Teilnehmer waren: 8 Talkgäste und 4 Gäste auf der Couch. Als Dame konnten wir Birgit Morri die gute Fee in Heidi`s Zauberpark gewinnen. Präsent waren der Herr Dr. Rudolf Gehring, Generalsekretär der Christlichen Partei Österreichs, das unbequeme Politik Urgestein Ernst Wohlfahrt, Robin Hood der Tankstellen Pächter Österreichs und der Revoluzzer mit Herz und Wohlstands Senator der Natur Wohlstand Ordnung Bewegung Europas, Michael Günter AuGuri als Moderator, welcher durch den Abend führte.

Die diskutierten Lösungen:

Die Volksabstimmung, nach Schweizer Vorbild in der österreichischen Verfassung zu verankern.

Ein Europäisches Familieneinkommen in jedem Land zu schaffen und die menschliche Leistung ab 2019 nicht mehr zu besteuern.

Die 30 Stunden Woche mit 16,- Euro netto Leistungsvergütung pro Stunde in jedem Land Europas einzuführen um die Wirtschafts-Völkerwanderung zu beenden.

Die 38 Milliardäre und innen in Österreich, für einen Milliarden schweren Fonds für Menschen welche sich Selbständig machen möchten, um Unterstützung zu bitten, diesen bereitzustellen.

Die Berufe mit dem „Holland Modell“ zu fördern und in Österreich als Vorzeigeland zu übernehmen. Es funktioniert so, daß wenn Du nach 12 Monaten keine Stelle bzw. Aufgabe gefunden hast, Du auf freiwilliger Basis, eine Vereinbarung unterschreibst, 30 Stunden für mehr Geld der Gesellschaft bzw. dem Gemeinwohl, deine Leistung zur Verfügung zu stellen. Wenn nicht bleibst Du im Auszeit Modell, wo deine Ausgaben auf Gutscheinbasis bezahlt werden und Du 300,- monatlich Taschengeld erhältst.

Die Europa Pension Lebenslust in allen Ländern als einheitliches Wohlstands Garant Modell einzuführen. Die Idee früher in Pension / Rente mit mehr Geld zu gehen und die restlichen 30 Jahre und mehr in vollen Zügen zu genießen ist Leben! Es wird einen noch nie dagewesenen Wirtschaftsaufschwung erzeugen wo die älteren Menschen den jüngeren, ohne Bankenabhängigkeit, helfen können und eine enorme Kaufkraft entstehen lassen.

FAZIT: Wenn wir in Europa N i C H T zusammenhalten und die in 2016 erwirtschafteten 18.161.000.000.000,- Euros aller 28 Mitgliedsländer, besser verteilen werden wir Gemeinsam alle 825.000.000 Menschen im Geografischen Europa, untergehen. Danke für ihre Aufmerksamkeit y Hasta luego, bis bald….

Der Titel des nächsten Europa Forum: Quo vadis Europe 2025 ist: Arbeitsplätze durch Tierschutz!

Idee und Rechte: OiS wird LeiwanD TV des AuGuren Teams, produziert von W24 Dein Stadtfernsehen

Linkothek:

www.vitamynd.at www.visagistin-makeup-morri.at

www.cpoe.or.at www.volksparlament.at

www.groops.at/N-W-O www.w24.at/TV-Live

www.therules.org www.thetruthpodcast.com

5 Bilder

Dokumente

Keine Kommentare

Bitte melde Dich an, bevor Du Kommentare schreibst.

Offene Gruppe, Inhalte für alle sichtbar Gruppe jetzt beitreten... Oder melde Dich an, falls Du bereits Mitglied bist.

Aktive Mitglieder

  • User90 wiener-union

Feed_ics

Feed_badge

Feed_json

03070

Bookmark setzen:

  • Misterwong
  • Delicious
  • Yigg
  • Linkarena
  • Twitter
  • Yahoo
  • Oneview
  • Windowslive
  • Google
  • Myaol
  • Facebook
  • Myspace
  • Technorati